Osteopathie Hamburg

Forschungsstudie: Osteopathie hilft bei unspezifischen Rückenschmerzen

Einen wichtigen Beitrag zur osteopathischen Forschung leistet eine Studie, die im September 2014 erschien und klinisch relevant nachweist, dass Osteopathie bei unspezifischen Rückenschmerzen hilft.

Gemessen wurde der Erfolg an der Schmerzabnahme und an der Fähigkeit des Patienten, Alltagsverrichtungen ohne Einschränkungen ausüben zu können. Untersucht wurde an erwachsenen Männern und Frauen, darunter auch eine Gruppe von Schwangeren und Frauen Rückenschmerzen in der Zeit nach der Geburt. 

Die Ergebnisse drei Monate nach Studienbeginn zeigten, dass die osteopathische Behandlung sowohl den Schmerz als auch den Alltagsfähigkeit der Personen verbessert. Dies galt bei akuten und chronischen Rückenschmerzen, bei chronischen Rückenschmerzen sowie bei Rückenschmerzen von Schwangeren und Frauen in der Zeit nach der Geburt.  Besonders erfreulich war zudem, dass keine der Studien über ernste Nebenwirkungen bei der osteopathischen Behandlung berichtete.

Zusammenfassung der Studie für Patienten und Interessierte: http://www.osteopathie.de/up/datei/5436.pdf.

Quelle: http://www.osteopathie.de/news-vodnews—-1417017180